Junghundekurs

<<< zurück zur Kursübersicht

Nach der Welpenprägung empfiehlt sich der Kurs für Junghunde. Wir empfehlen diesen Kurs für Hunde ab der 18. Woche. Entscheidend ist jedoch der individuelle Entwicklungsstand des Hundes. Wir beraten Sie gerne, damit Ihr Hund artgerecht gefördert werden kann. Der Kurs führt die Erziehung weiter und steigert die Reizsituationen. Der Hund lernt eine Vielzahl von Situationen einzuschätzen. Zusätzlich wird die Bindung zwischen Besitzer und Hund vertieft.

Junghundekurs: Die Grundlagen jeder Hundeerziehung

Wir legen großen Wert auf eine optimale Betreuung. Fehleinschätzung oder Missverständnisse beim Hundebesitzer sind häufige Ursachen für ein Fehlverhalten des Hundes. Deshalb beobachten wir jeden Hund und beraten dessen Besitzer, wie der Hund optimal gefördert werden kann. Der Inhalt des Kurses wird individuell auf die Anforderungen und Fähigkeiten des Hundes abgestimmt.

Auszug aus dem Kursprogramm:

  • Freilauf
  • Schulung der Aufmerksamkeit und des Gehorsams
  • Erlernen der Leinenarbeit
  • Das Erlernen von einfachen Kommandos: “Sitz”, “Bleib”, “Platz”, “Kommen”
  • Verhalten bei steigender Ablenkung durch Außenreize
  • Erste Ansätze des Jagdverhaltens beobachten und interpretieren
  • Erste Ansätze des Apportierens erkennen und fördern.

Der Unterricht findet einmal die Woche statt. Die kleine Gruppe besteht aus maximal 6-7 Junghunden, damit der Hundetrainer intensiv die Arbeit mit jedem Hund unterstützen kann. Das Spielen mit dem Hund hat einen festen Platz im Kurs und nimmt ca. die ersten 5 Minuten des Kurses in Anspruch.

Hier können Sie sich für den Junghundekurs anmelden